Carl Maria von Weber: DER FREISCHÜTZ
 
Oper in drei Akten.
Libretto: Johann Friedrich Kind.
Uraufführung: 18. Juni 1821 im Schauspielhaus Berlin.

Aufnahme: 1968 , Studio
Dirigent: Robert Heger
Bayerisches Staatsorchester München
Chor der Bayerischen Staatsoper München

Rollen und Sänger

Agathe: Birgit Nilsson
Ännchen : Erika Köth
Brautjungfer: Elisabeth Hellmann
Brautjungfer: Hildegard Steinmeier
Eremit: Franz Crass
Fürst Ottokar: Wolfgang Anheisser
Kaspar: Walter Berry
Kilian: Jürgen Förster
Kuno: Dieter Weller
Max: Nicolai Gedda
Samiel: Wolfgang Büttner
Die Aufführung dauert etwa eine Stunde.
Blog-Beitrag zum Freischütz
 
 
Inhalt
In der Ferne schlägt eine Kirchturmuhr Mitternacht. Der Vollmond scheint bleich auf einen vom Blitz zerschmetterten Baum. Die Luft mit ihren Flügelschlägen zerschneidend flattern Raben und Eulen mit feurig rädernden Augen wild umher. An diesem Ort des Schreckens soll Max Hilfe finden? Oder muss er Agathe und der Erbförsterei endgültig entsagen? Tauchen Sie ein in die romantische Welt des Freischütz und erleben Sie die wunderbare Musik Carl Maria von Webers in Deutschlands kleinstem Opernhaus auf eine ungewohnte Weise.
 

 

Multum in Parvo Opernhaus
Augsburger Str. 48
86415 Mering
0176 / 50287713
kartenreservierung@papiertheater.bayern
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon
  • Google+ Social Icon
  • YouTube Social  Icon
  • Pinterest Social Icon