Aida in italiano

„Si alza il sipario sull‘Aida!“ - „Vorhang auf für die Aida!“ - ruft Ihnen unser Aida-Ensemble ab dem 29. April 2022 zu. Dann findet nämlich die Premiere dieser wunderbaren Verdi-Oper in unserem Opernhaus statt.

Foto: Von links nach rechts: Amonasro, Aida, Radames, Radames als Heerführer, Amneris, König, Ramphis.

Mit dieser Neuinszenierung begeben wir uns auf neues Terrain: Es wird unsere erste Oper sein, die auf italienisch gesungen wird. Die Gründe, warum wir bisher ausschließlich Opern-Libretti in deutscher Sprache verwendet haben, sind vielfältig:

Die Verständlichkeit ist dabei ein sehr wichtiger Punkt. Nicht jeder Zuschauer ist des Italienischen oder des Französischen mächtig. Ist der Text in der eigenen Muttersprache gesungen, kann man der gesamten Handlung besser folgen. Umso wichtiger ist das für die Opernbesucher, die diese Kunstform beim Besuch einer unserer Aufführungen erst richtig kennenlernen möchten.

Auf der anderen Seite sind viele unserer Besucher Opernenthusiasten, die es lieben und es auch von Aufführungen an den großen Häusern so gewohnt sind, Opern in Originalsprache zu genießen.

Aus diesem Personenkreis kamen auch immer wieder Anfragen an uns, ob wir planen, auch einmal Opern in Originalsprache aufzuführen. Solche Anregungen seitens unseres Publikums greifen wir natürlich immer gerne auf und haben sie im Hinterkopf, wenn wir mit den Vorbereitungen für eine neue Operninszenierung beginnen.

Ein weiterer Aspekt ist, dass wir bei der Auswahl der Aufnahme nicht nur auf eine gute Tonqualität achten, sondern natürlich auch darauf, welche Interpretation der Sänger uns am meisten zusagt. So gibt es zahlreiche Aufnahmen in deutscher Sprache mit so wunderbaren Sängern wie Erna Berger, Georg Hann, Rudolf Schock oder Hermann Prey, auf die wir ungern in unserem Repertoire verzichten möchten.

Wir sind nun zu dem Schluss gekommen, dass das Für und Wider kein Entweder – Oder bedeuten muss.

So haben wir uns bei der Aida jetzt erstmals für die Original-Sprachen-Variante entschieden.

Das Verständnisproblem ist uns nach wie vor wichtig. Deshalb haben wir verschiedene Möglichkeiten durchgespielt, wie wir beides – italienische Sprache und Verständlichkeit – gleichzeitig gewährleisten können:

Die klassische Variante der Ober- oder Untertitel haben wir verworfen. Zum Einen lenkt das Lesen während der Aufführung zu stark vom Geschehen ab und zum Anderen wäre dies auch lichttechnisch problematisch, da eine zusätzliche Lichtquelle entstünde, die für die Lichteinstellungen auf der Bühne schädlich wäre.

Zwischentitel wie beim Stummfilm, einfügen; das war die nächste Überlegung. Aber auch das würde eine ständige Unterbrechung des Spielflusses bedeuten. Zuschauer in den hinteren Reihen hätten unter Umständen zusätzlich das Problem, die Texte nicht gut lesen zu können.

Entschieden haben wir uns nun dazu, unseren Aida-Besuchern exklusiv ein digitales Programmheft anzubieten. Dort kann sich jeder, der bereits ein Ticket gebucht hat, unsere Einführung in die Oper „Aida“, vorab bequem am heimischen Computer oder am Smartphone ansehen.

Der Besucher findet dort sowohl eine Bildstrecke von mehr als 20 Bildern mit Motiven aus unserer eigenen Inszenierung und die dazugehörigen einführenden Texte als auch die deutsche Übersetzung unseres gekürzten Librettos und die Besetzungsliste.

Als kleinen Vorgeschmack sehen Sie hier eine Bildsequenz, wie sie in ähnlicher Weise im Programmheft erscheint:


II - Saal im Königspalast zu Memphis. Ramphis und Radames.

Beim Aufeinandertreffen von Ramphis und Radames in einem Saal des Königspalastes erfährt Radames, dass die Göttin Isis einen Feldherrn für den Feldzug gegen Äthiopien bestimmt habe.


Radames bleibt allein zurück und träumt von seiner Zukunft.



Er hofft, dass die Göttin ihn zum Feldherrn bestimmt hat. Nach seinem Sieg gegen die Äthiopier würde er als erfolgreicher Militärführer in die Heimat zurückkehren,...



… um dann zusammen mit Aida in deren Heimat zurückzukehren. Der Beginn einer wunderbaren gemeinsamen Zukunft für beide.


Jeder, der eine der Aufführungen der Aida besuchen möchte, erhält nach erfolgter Buchung einen Link mit einem Passwort für diese speziell eingerichtete Seite. Durch dieses exklusive Angebot entstehen Ihnen keine Mehrkosten.

Wir sind schon sehr gespannt darauf, wie Ihnen unser neues Angebot gefällt.

Hier ist eine Übersicht mit allen Aufführungsterminen der „Aida“ in diesem Jahr:

April 2022:

Freitag, 29. April 2022 um 19 Uhr: Premiere Samstag, 30. April 2022 um 19 Uhr Mai 2022

Sonntag, 01. Mai 2022 um 11 Uhr (mit Mittagsbuffet)

Juni 2022

Freitag, 03. Juni 2022 um 19 Uhr Samstag, 04. Juni 2022 um 19 Uhr Sonntag, 05. Juni 2022 um 14.30 Uhr (mit British Afternoon Tea)

Juli 2022 Samstag, 02. Juli 2022 um 19 Uhr

Sonntag, 03. Juli 2022 um 11 Uhr (mit Mittagsbuffet)

August 2022

Samstag, 27. August 2022 um 19 Uhr Sonntag, 28. August 2022 um 11 Uhr (mit Mittagsbuffet)

Oktober 2022

Freitag, 07. Oktober 2022 um 19 Uhr Samstag, 08. Oktober 2022 um 19 Uhr Sonntag, 09. Oktober 2022 um 11 Uhr (mit Mittagsbuffet)



Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square