Jahresrückblick 2019

Unser persönliches Highlight des vergangenen Jahres war ganz sicher unser 5-jähriges Jubiläum des Multum in Parvo Opernhauses. Die letzten fünf Jahre vergingen für uns wie im Fluge. Mit Mozarts Oper „Die Zauberflöte“ hatten wir unseren Spielbetrieb im September 2014 eröffnet. Ein Glücksfall für uns war es, dass damals neben der Lokalpresse auch das Bayerische Fernsehen und die Süddeutsche Zeitung über unsere Eröffnung berichtet haben. So kam es, dass gleich zu Beginn nicht nur Menschen aus der näheren Umgebung, sondern auch Gäste aus der Landeshauptstadt nach Mering kamen, um sich anzuschauen, was es mit dem kleinsten Opernhaus Deutschlands so auf sich hat. Einige davon sind uns und unserem Theater bis heute verbunden geblieben, was uns sehr glücklich macht. Die Zauberflöte ist und bleibt unsere Nummer 1 beim Publikum. Sie hat aber auch für uns persönlich ihre ganz eigene Geschichte, was sich in immer neuen Fassungen


widerspiegelt. So gab es diese Oper zuerst „in klein“, dann „in groß“ und anschließend noch schöner gemacht fürs Gastspiel im Augsburger Mozarthaus. Derzeit gibt es eine musikalische Auffrischung. Ab dem kommenden Jahr werden wir nämlich die Zauberflöte mit einer Musikaufnahme aus dem Jahre 1955 spielen. Was lag nun bei dieser engen Verbundenheit mit Mozart näher als zum Jubiläum abermals eine Mozart-Oper zu spielen. Dieses Mal war es „Die Entführung aus dem Serail“, unsere insgesamt 11. Oper im Repertoire. Besonders stolz sind wir darauf, dass unsere beiden Söhne Benedikt und Maximilian, die uns zum ersten Mal beim Spielen unterstützt haben, mit so viel Eifer bei der Sache waren. Dokumentiert wurde das Jubiläum den gesamten Tag über von einem Filmteam, das für einen Beitrag des Bayerischen Fernsehens drehte. Das Ergebnis können sie am 2. März 2020 um 20.15 Uhr im Bayerischen Fernsehen begutachten. Der Beitrag wird in der Sendereihe „Heimat der Rekorde“ ausgestrahlt und wer sich jetzt noch fragt, was denn unser Rekord ist, so lautet die Antwort: Wir betreiben das kleinste Opernhaus Deutschlands. Auch im nun zu Ende gehenden Jahr wurde im Fernsehen über uns berichtet: Im Februar nämlich strahlte das Bayerische Fernsehen im Rahmen der Heimatdoku „Bayern erleben“ einen Beitrag mit dem Titel „Das Wittelsbacher Land“ aus, in dem wir Mering mit unserem kleinen Opernhaus vertreten durften. Es gab 2019 zwar „nur“ eine Premiere, allerdings waren wir das ganze Jahr über auch darum bemüht, unsere bestehenden Aufführungen weiter zu optimieren. Dazu gehört es beispielsweise, dass die Tonaufnahmen der „Aida“ und der „Carmen“ erneuert wurden. Bei der „Turandot“ gibt es neue Licht-technische Highlights. Bereits fertiggestellt, aber noch verpackt, sind die neuen Kulissen für die „Carmen“, die ab dem 6. März 2020 auf unserer großen Bühne zu sehen sein wird. Das wird unsere Aufgabe für die Spielpause über Weihnachten sein, die Carmen-Kulissen erstmals ins Theater zu hängen und mit der Arbeit am Licht zu beginnen. Immer größerer Beliebtheit erfreut sich auch unser Angebot, für Privatgesellschaften Opern aufzuführen und die Gäste anschließend mit unseren Opern-Menüs zu bewirten. Zu uns kamen nicht nur Menschen, die ihren runden Geburtstag mit ihren Verwandten und Freunden bei uns feierten, sondern auch zahlreiche Vereine, kirchliche Gruppen, Frauengruppen und Unternehmen, die ihre Mitarbeiter einluden. Seit einiger Zeit sind wir deshalb auch damit beschäftigt, auf unserer Website noch ausführlicher zu dokumentieren, was wir Gastronomisches zu bieten haben: https://www.papiertheater.bayern/gastronomie Hier finden Sie auch immer die Menüs der kommenden Wochen zu unseren Sonntags-Matinees. Da immer häufiger Anfragen für geschlossene Veranstaltungen auch an Sonntagen an uns herangetragen werden, haben wir im neuen Spielplan 2020 ein paar Wochenenden und Feiertage dafür freigehalten. Bei unserem Jubiläum haben wir in besonderer Weise erleben dürfen, dass es viele liebenswerte Menschen in unserem Umfeld gibt, die uns über all' die fünf Jahre treu geblieben sind. Ihnen allen möchten wir an dieser Stelle für Ihre Unterstützung und Treue danken und würden uns sehr freuen, Sie auch im neuen Jahr wieder als unsere Gäste begrüßen zu dürfen. In diesem Sinne wünschen wir Ihnen ein gesegnetes und frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Neue Jahr 2020. Herzlichst Ihre Benno Mitschka und Christine Schenk


#papiertheater #figurentheater #oper #mering #mip #augsburg #münchen #kultur #zauberflöte #WittelsbacherLand

Empfohlene Einträge
Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter
Folgen Sie uns!
  • Facebook Basic Square
  • Twitter Basic Square
  • Google+ Basic Square